AGBAGB`sAGBSitemapAGBImpressum
Home Kunden Login
Individuelle Lösungen
für Ihren Erfolg
Domain noch frei?
BorderTop

Domain noch frei?

Sie sind auf der Suche nach einer Domain? Geben Sie hier Ihren Wunschnamen ein.

.

Der sichere Weg: Die SSL-Verschlüsselung

Sie haben sensible Kundendaten? Die SSL-Verschlüsselung schafft Vertrauen!

Das Vertrauen der Kunden in eine sichere Datenübertragung ist eine wesentliche Voraussetzung für Ihren Erfolg im E-Business (z.B. Online-Shop). Für eine gesicherte Datenübertragung beim Zahlungsverkehr im Internet hat sich der Einsatz von SSL (Secure Socket Layer) als Standard inzwischen fest etabliert.

Ihr Nutzen? Mit Hilfe von SSL wird der unberechtigte Zugriff auf sicherheitsrelevante Informationen wie etwa Kreditkartennummern und Kontonummern verhindert.

Welche Kosten entstehen für den Einsatz des SSL-Verfahrens?

Für die Einrichtung der SSL Verschlüsselung auf Ihrem Account oder Webserver fallen folgende Kosten an:

1. Jahr

· Einrichtungsgebühr 30 €
· SSL-Key Gebühr (jährlich/zweijährlich) 59/99 €

2. Jahr und Folgejahre

· Einrichtungsgebühr 15 €
· SSL-Key Gebühr (jährlich/zweijährlich) 49/89 €

Alle Angaben inkl. derzeit gültiger MwSt.

Informationen für eine Bestellung des SSL-Zertifikates

Zur Bestellung Ihres SSL-Zertifikates füllen Sie bitte den Antrag (PDF-Format) vollständig aus und faxen Sie diesen unterschrieben an folgende Nummer: 0800 - 3484638.

Anschliessend werden wir das Zertifikat auf Ihren Namen und Ihre Domain beantragen und auf Ihrem Server einrichten.

Wie funktioniert das SSL - Verfahren?

SSL basiert auf einem Public-Key-Verfaren nach RSA und eines symmetrischen Verfahren.

Das Public-Key-Verfahren wird verwendet um die Kommunikation aufzubauen. Dabei schickt der Server, nach einer Aufforderung des Clients, seinen öffentlichen Schlüssel und sein X.509-Zertifikat. Somit kann der Client bei einem Trust-Center nachschauen, ob das Zertifikat und der Schlüssel korrekt sind. Der Client erzeugt danach einen symmentrischen Schlüssel nach einem Verfahren aus der Liste, der vom Server unterstützten Verschlüsselungen, und verschlüsselt den jetzt erzeugten symmetrischen "Session Key" wieder mit dem öffentlichen Schlüssel des Servers. Sodass nur der Server den Session Key wieder entpacken kann. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dass der Client die Nachricht Zertifiziert sodass der Server diese Nachricht auch bei einem Trust-Center überprüfen kann.

Nachdem der Server den "Session Key" erhalten hat stellen Server und Client auf die symmetrische Verschlüsselung um und alle nun folgenden Daten werden mit dem symmetrischen "Session Key" verschlüsselt. Auch spätere Verbindungen kann der Client mit der Angabe der Session-Number wieder mit dem gleichen symmetrischen Schlüssel sofort aufbauen.

Dieses Konzept hat den Vorteil, dass die Authentifizierungsmöglichkeit eines Public-Key-Verfahrens und zusätzlich die Geschwindigkeit eines symmetrischen Verfahrens verwendet wird.

Die Philosophie des OSI-Modells wurde dabei bewusst gebrochen, da einerseits nur in der Anwendungsschicht eine gute Authentifizierung möglich ist. Andererseits aber später nur die Verschlüsselung in der Transportschicht gebraucht wird. Somit ist es möglich eine gute Authentifizierung zu haben und zusätzlich alle Arten der Kommunikation (HTTP, FTP, Telnet,...) verschlüsseln zu können.

(Quelle: TU Darmstadt, Fachbereich Informatik, Theoretische Informatik)

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen! Oder nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular!

nach oben

Valid XHTML 1.0